Günstig ins Ausland telefonieren

günstig ins ausland telefonieren

Viele von uns kennen es: Man genießt den Urlaub im Ausland, und will sich nach einigen Tagen der Entspannung gern mal über die Lage daheim informieren.Man greift zum Handy und ruft zuhause an. Aber man hält sich kurz – es ist ja schließlich teuer.
Doch Wochen später öffnet man nichts ahnend den Briefkasten, und findet eine Telefonrechnung die sich gewaschen hat. Doch wie kann man dieses Problem umgehen?
Im folgenden Text möchte ich Ihnen einige Alternativen näherbringen. Oder billigster Handytarif, wie finden?
Zuerst ist zu nennen, dass die meisten Flatrates ausschließlich im Inland ihre Gültigkeit besitzen. Wenn Sie nicht genau darüber bescheid wissen, erkundigen Sie sich lieber bei ihrem Anbieter, bevor sie eine böse Überraschung erwartet.
Zudem sind Telefonate in Länder der EU deutlich günstiger als in andere Länder. Es gibt sogar mittlerweile einige Anbieter bei denen die Kosten für In- und Auslandstelefonate in EU-Länder vollkommen identisch sind.

Grundsätzlich gilt: Kunden der Telekom telefonieren am günstigsten ins Ausland. Dort stehen ihnen die sogenannten Sparvorwahlen auch Billigvorwahl genannt zur Verfügung, mit denen Sie ihre Kosten deutlich senken können.
Für Kunden die öfter ins Ausland telefonieren wollen, lohnt sich eventuell der Anbieter Wechsel, beziehungsweise die Anschaffung einer zweiten Prepaid Karte bei dafür geeigneten Anbietern. Bei einer solchen Karte ist das Risiko quasi gleich null, da nur das vorher aufgeladene Geld verwendet werden kann. So bieten zum Beispiel „blauworld“ oder „Lebara mobile“ sehr günstige Minutenpreise, und sogar eine internationale Flatrate an.
Bei solchen Auslandsoptionen liegen die Preise bei den großen Anbietern wie der Telekom, Vodafone und Co deutlich höher als bei kleineren.
Bei Anrufen in besonders exotische Länder sind oft die sogenannten „Calling Cards“ die beste und günstigste Option. Beachten Sie unsere Auslandsvorwahlen Liste. Beim Kauf einer Calling Card kauft man ein gewisses Guthaben, und telefoniert dieses dann unter der Nutzung einer bestimmten Vorwahl ab. Da die Preise hier allerdings stark vom Zielort abhängig sind, sollten sie vorher alle Angebote genau vergleichen.
Auch bei einem eventuellen Wechsel des Anbieters sollten sie sich ausführlich über die vorliegenden Angebote informieren, und keine unüberlegte Entscheidung fällen. Denn nur so können sie in ihrem nächsten Urlaub ganz entspannt ihre Daheimgebliebenen kontaktieren.

XML Sitemap